Meine Kinder sind schon längst der Wiege entwachsen, merkwürdig fühlt es sich an, anzusehen, was kommenden Jungfamilien an Möbeln ins Haus steht. Die gestalterische Lage wird tendenziell besser, würde ich sagen. Die Nachhaltigkeit hat neue Maßstäbe erreicht. Beispielsweise Woodly, eine italienische Marke (aus den Hügeln bei Parma), führt Babybetten und solche für Kleinkinder im Programm. Angetan hat es mir vor allem das niedrige Woodly-Bett mit Holzrahmen und Rädern. Endlich ein Bett ohne Fallhöhe und Gitter, das den Bedürfnissen, das Bett gelegentlich neben das der Eltern zu rollen, gerecht wird. Das ist jedoch noch nicht alles: Für jedes Bett, das verkauft wird, wird ein Baum gepflanzt; er trägt auf Wunsch den Namen des Käuferkindes. Eine neue Epoche des Mehrwertsverständnisses!

Woodly

Woodlys nettes Rollebett

Advertisements