Endlich mal wieder ein Möbel, das vor Begeisterung mitreißt. Weshalb? Weil es einen neuen Aspekt berücksichtigt, der naheliegender nicht hätte sein können: ein Kasten-Schreibtisch! Der Kind abschirmt von sämtlichen Störsendern sonder Zahl! Endlich keine Ablenkung, endlich Konzentration wie anno dazumal im Sprachlabor in der schalldichten Kabine! Die zwei japanischen Architekten Koichi Suzuno und Shinya Kamuro alias Torafu haben geniale Ideen, auch für die Einrichtung des „Konzentrationskastens“. Im farblich und formal passenden Hocker verbirgt sich ein Geheimfach.

Torafu Kororodesuku

Vogel-Strauß-Technik!

Advertisements